Post-Doc-Stipendien Flexible Forschungszeit für Habilitandinnen der Medizin

Als Förderinstrument zur Erhöhung der Forschungsleistung von Frauen in klinischen Fächern dient u.a. Finanzierung einer flexiblen Forschungszeit im Rahmen der Habilitation.
Hierbei sollen Frauen, die bereits in der Forschung ausgewiesenen sind und eine Habilitation in einem klinischen Fach anstreben, gefördert werden, indem sie über einen Zeitraum von 12 Monaten eine zusätzliche flexible Forschungszeit von bis zu maximal 84 Arbeitstagen erhalten (dies entspricht einer 1/3 Stelle und damit inkl. Urlaubsanspruch von 10 Tagen einer effektiven Forschungszeit von 74 Arbeitstagen). In dieser Zeit sind sie von Lehre, Krankenversorgung und administrativen Aufgaben freizustellen, um ihrer Forschung nachzugehen.

Hinweise zur Antragsstellung, Ansprechpersonen und Fristen finden Sie hier.

Zugeordneter Fachbereich: 
Fächergruppe: 
Ziel: 

Steigerung des Frauenanteils an Habilitand*innen

Turnus: 
Die Antragstellung ist 2x jährlich, bis zum 01. April und 01. Oktober eines jeden Kalenderjahres möglich.
Ansprechperson: 

Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs 05
Univ.-Prof. Dr. Petra Scheutzel
Prodekanin für Zahnmedizin und Gleichstellung
scheutz@uni-muenster.de
Telefon: 0251 83-47082
Fax: 0251 83-47182