Leitfaden zur Erstellung von Gleichstellungsplänen

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Zur Erstellung der Gleichstellungpläne (ehemals: Frauenförderpläne) wurde 2013 ein umfangreicher Leitfaden zur Erstellung von Gleichstellungsplänen der dezentralen Einheiten entwickelt. Der Leitfaden thematisiert die gesetzlichen Grundlagen, die Vorgaben aus dem Gleichstellungsrahmenplan der WWU, die Bestandteile des Gleichstellungsplans (u.a. konkrete Zielvorgaben und Aktionspläne inkl. Best-Practice-Beispiele für die verschiedenen Gruppen an der Universität) sowie seinMonitoring. Der Leitfaden wurde 2019 aktualisiert (u.a.

Weiterlesen über Leitfaden zur Erstellung von Gleichstellungsplänen
 

Erläuterungen für die Durchführung von Berufungsverfahren

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Im Jahr 2012 wurde vom Personaldezernat in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten ein Berufungsleitfaden (Erläuterungen für die Durchführung von Berufungsverfahren) entwickelt. Dieser Leitfaden gibt allen Beschäftigten der WWU, die mit Berufungen betraut sind, Unterstützung für ein transparentes, Kriterien geleitetes und geschlechtergerechtes Auswahlverfahren. Er geht den Berufungskommissionsvorsitzenden standardmäßig zu. Somit soll Verfahrensfehlern vorgebeugt, gender-spezifischer Vorauswahl entgegengewirkt und Sicherheit im Verfahren gegeben werden.

Weiterlesen über Erläuterungen für die Durchführung von Berufungsverfahren
 

Broschüre "Beurlaubung und Wiedereinstieg" des Servicebüro Familie

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Der Leitfaden zur optimalen Vereinbarung von Familie und Beruf für Beschäftigte und Persoanlverantwortliche an der WWU beinhaltet Anregungen zur besseren Vereinbarkeit von Familienaufgaben und Arbeit oder Studium an der WWU. Sie richten sich ebenso an Führungskräfte in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung wie an Beschäftigte und Studierende. Die Handreichung möchte einen Beitrag zur Stärkung der familiengerechten Kultur an der WWU leisten.

Hier finden Sie die Broschüre

Weiterlesen über Broschüre "Beurlaubung und Wiedereinstieg" des Servicebüro Familie
 

Get ahead - kollegiale Beratung für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Wer sich in der Wissenschaft oder im beruflichen Alltag weiterentwickeln will, ist mit vielen Fragen konfrontiert. Die Antworten sind manchmal naheliegend, aber wir sehen sie nicht. Gemeinsam mit anderen in einem Netzwerk an Lösungen zu arbeiten, eröffnet neue Perspektiven und entlastet. Eine Methode, die für den Umgang mit solchen Situationen entwickelt wurde, ist die "Kollegiale Beratung": In einem Prozess mit definierten Rollen und Stationen wird gemeinsam an individuellen Fragestellungen gearbeitet.

Weiterlesen über Get ahead - kollegiale Beratung für Nachwuchswissenschaftlerinnen
 

Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Das Gleichstellungsbüro beteilig sich am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Es  werden verschiedene Kanäle genutzt, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Die WWU beteiligt sich an der Kampagne „Wir brechen das Schweigen“ des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen" des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), entwirft und verbreitet das Plakat „STOP! Sehen Sie hin! Melden Sie Vorfälle!“ und richtet seit 2019 Veranstaltungen zum 25.11. aus.

Weiterlesen über Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
 

Professorinnenprogramm

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Die Gleichstellungskonzepte der WWU wurden im Rahmen aller drei bisheriger Aufrufe zum Professorinnenprogramm positiv begutachtet.Im Rahmen des Professorinnenprogramms I wurde eine Professur, im Rahmen des Professorinnenprogramms II drei Professuren und im Rahmen des Professorinnenprogramms III drei Professuren (anteilig) gefördert.

Weiterlesen über Professorinnenprogramm
 

TOTAL E-QUALITY-Prädikat

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Die Westfälische Wilhelms-Universität wurde 2017 bereits zum dritten Mal mit dem TOTAL E-QUALITY-Prädikat ausgezeichnet. Das Prädikat wird bundesweit durch den Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. an Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung verliehen, die sich mit personal- und institutionspolitischen Maßnahmen nachhaltig zur Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern einsetzen. Im Jahr 2011 erhielt die WWU das Prädikat zum ersten Mal nach erfolgreicher Bewerbung.

Weiterlesen über TOTAL E-QUALITY-Prädikat
 

Universitätseigenes Frauenförderprogramm

Zugeordneter Fachbereich: 
Zentral

Die Gelder aus dem Frauenförderprogramm (ca.170.000 €/Jahr) können per Antrag eingesetzt werden, um Maßnahmen zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter zu unterstützen. Dabei partizipieren alle Hochschulangehörigen vom Programm. Etwa 10% des Geldes werden für die Verwaltung eingesetzt, die übrigen Gelder werden für fachbereichsübergreifende Maßnahmen, Einzelförderung außerhalb von koordinierten Programmen sowie für Genderforschung verwandt.

Weiterlesen über Universitätseigenes Frauenförderprogramm

Seiten